Außergewöhnlich: Conny Wenk

Erstellt am 15. Juli 2013 von

Nur noch wenige Tage, dann ist das neue Buch Außergewöhnlich von Conny Wenk erhältlich: Es wird ab Anfang nächster Woche versandt …!

 

Aussergewoehnlich

 

Als 2004 ihr Buch mit dem Titel Außergewöhnlich erschien, da hatte die sympathische Fotografin und Herausgeberin wahrscheinlich überhaupt keine Vorstellung davon, was dann passieren würde: Die kurzen Erfahrungsberichte der 15 Mütter von Kindern mit Down-Syndrom, natürlich ergänzt durch einige weitere Texte und vor allem umrahmt von wunderbaren Fotos, haben Zigtausende bewegt. Allein für den Buchtitel kann ich mich begeistern – er lässt schon etwas erahnen von der Reise, auf die man sich begibt, wenn man sich in das Buch vertieft.

Als Verleger, der die Kraft der Sprache liebt, der Texte mit Tiefgang schätzt und der sich von Geschichten mittragen lässt in fremde Länder, bin ich zutiefst beeindruckt davon, welche Kraft die Bilder von Conny Wenk entfalten. „Man muss einfach nur genauer hinsehen: Jeder Mensch hat etwas Schönes“, steht irgendwo auf ihrem Blog, und es ist genau diese Haltung, die ihre Porträtfotografie so einzigartig machen. Von der Art, wie sie als Fotografin die Menschen vor der Linse sieht, will ich mir ein paar dicke Scheiben abschneiden: Respekt, Wertschätzung, Offenheit, Neugier – und Liebe.

Mit der ersten Auflage des Buches Außergewöhnlich (und mit ihrem Blog, mit ihrem Wandkalender A little extra … aber dazu später mehr!) hat Conny Wenk Unzähligen Mut gemacht. Für uns als Verlag ist es eine Ehre, nun eine neue Ausgabe des Buches (mit neuen Mütter-Geschichten, natürlich jeder Menge neuer Fotos und auch neuen Texten von Conny selbst) zu präsentieren. Danke, Conny! (Und wer das Buch aufschlägt, merkt gleich, dass hier viele zusammen geholfen haben. Wie schön!)

Also: Wir freuen uns auf nächsten Montag!


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.