Kategorie: Christliche Bücher

 

Erstellt am 15. Dezember 2014 von

Am Freitag, 20. Februar 2015 bin ich in der Buchhandlung der Liebenzeller Mission (SCM Shop) in Bad Liebenzell zu Gast:

 

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

Ein Abend mit dem Verleger des Neufeld Verlages

Down-Syndrom: Ein Chromosom mehr oder eins zuviel?

Eins mehr, findet Verleger David Neufeld, und als Vater von zwei Söhnen mit Down-Syndrom weiß er, wovon er spricht.

Der Neufeld Verlag hat u. a. Bücher und Kalender rund ums Down-Syndrom im Programm, aber auch allgemeiner zum Thema Behinderung, Inklusion und der Frage: Was, wenn’s im Leben anders kommt?

An diesem unterhaltsamen Abend stellt Neufeld, Verleger aus Leidenschaft, einiges davon vor und gibt spannende Einblicke in die Werkstatt eines besonderen Verlages.

 

Sehen wir uns dort? Ich würde mich freuen!

Es geht los um 19.30 Uhr, Eintritt: 5,- EUR, Anmeldung erwünscht (bitte direkt bei der Buchhandlung) …

Erstellt am 12. Dezember 2014 von

Bücher zählen aus gutem Grund zu den beliebtesten Geschenken. Und Gutscheine!

 

Gutscheine_Neufeld_2014

 

Jetzt können Sie auch Neufeld-Gutscheine von beliebigem Wert verschenken. Schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per Mail an info@neufeld-verlag.de, und wir senden Ihnen mit der Post einen Gutschein auf festem Papier mit Rechnung (ab 15,- EUR Gutscheinwert ist der Versand gratis).

Schließlich möchte man den Beschenkten auch etwas überreichen, das ansprechend und wertvoll daher kommt.

Viel Freude also beim Schenken!

Erstellt am 9. Dezember 2014 von

Morgen, am 10. Dezember, jährt sich der Tod des Dichters und Schriftstellers Jochen Klepper (1903-1942).

Für mich hat die Beschäftigung mit Jochen Klepper (unter anderem angeregt durch die neuen Vertonungen seiner Lieder durch Siegfried Fietz, enthalten auf der CD Trost für jeden Tag, 1992) geradezu neue Welten eröffnet: Literatur, Kultur und Glaube, das passt zusammen!

Nachdem es lange keine populär geschriebene Biografie Kleppers gab, die dem aktuellen Forschungsstand entsprach, war es ein Traum von mir, solch ein Lebensbild verlegen zu dürfen. Am 1. August 2011 wurde dieser Traum tatsächlich wahr – und das Buch Jochen Klepper aus der Feder von Markus Baum landete auf meinem Schreibtisch. Inzwischen ist es in der zweiten Auflage lieferbar und auch als E-Book erhältlich.

 

Jochen Klepper

 

Jochen Klepper war einer der wichtigsten christlichen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er ist der bedeutendste evangelische Liederdichter seit Gerhard Tersteegen und Philipp Friedrich Hiller; im Liederkanon der deutschsprachigen evangelischen Christenheit kommt Klepper zusammen mit Martin Luther direkt nach Paul Gerhardt. Sein Roman Der Vater war ein Bestseller, sogar seine Gedichte Kyrie wurden bis heute ca. 150.000 mal verkauft.

Tatsächlich dürfte zum Beispiel Kleppers Die Nacht ist vorgedrungen zu den bekanntesten Adventsliedern zählen. In sein Tagebuch notierte er am 18. Dezember 1937:

Ich schrieb am Nachmittag ein zweites Weihnachtslied: “Die Nacht ist vorgedrungen …”

Sich mit Jochen Klepper, seinen Liedern und Texten zu beschäftigen, lohnt sich!

Erstellt am 4. Dezember 2014 von

„Hab dich doch nicht so, ich bin immerhin dein Onkel!“

Seit sie zwölf ist, wird Marina S. sexuell missbraucht. Zuhause hat sie nicht den Halt, um sich anzuvertrauen. Ausgenutzt und hilflos, entwürdigt und im Stich gelassen, zieht sie mit 17 aus, um ihr Leben in den Griff zu bekommen. Doch ihre verzweifelte Suche nach Liebe und Geborgenheit, nach einem sicheren Ort, bleibt unerfüllt.

Als schließlich ihre Ehe zu scheitern droht und Marina selbst am Ende ist, begegnet sie Gott. Bei ihm erfährt sie bedingungslose Liebe … und Heilung für ihre verletzte Seele.

Schonungslos schildert Marina S. in ihrem Buch Albtraum ohne Ende? Eine Geschichte von Missbrauch und Heilung den Albtraum, der ihr Leben zerstörte. Und sie erzählt von dem neuen Leben, das sie findet; erfüllt und frei von negativen Gefühlen: Als ihr Mann ihr ihre Untreue vergibt, lernt auch sie, zu vergeben. Eine authentische Geschichte von Missbrauch und Heilung.

 

9783862560097

 

Der Privatsender ERF Medien hat für seine Sendereihe “Mensch, Gott!” zwei TV-Sendungen unter demselben Titel „Albtraum ohne Ende?“ mit Marina S. produziert, die am kommenden Sonntag, 7. Dezember, sowie eine Woche später, am 14. Dezember 2014 um 21.15 Uhr auf BibelTV ausgestrahlt werden.

Ab morgen sind die Sendungen bereits in der ERF-Mediathek sowie auf dem YouTubeKanal von ERF zu sehen.

Das Buch von Marina S. ist auch als E-Book erhältlich – und dort besonders gefragt.

Erstellt am 3. Dezember 2014 von

edition-wortschatz_und-geh-in-ein-land-das-ich-dir-zeigen-will_jaffin_novibild

 

David Jaffin

„… und geh in ein Land, das ich dir zeigen will“

Autobiografische Anmerkungen

96 Seiten, Paperback, 13,5 x 21 cm

 

Diese Neuauflage der Autobiografie von Dr. David Jaffin erschien im Sommer in unserem Dienstleistungsverlag Edition Wortschatz. Jaffin ist Pfarrer im Ruhestand und lebt heute in Oberbayern. Und er ist weiterhin unglaublich produktiv: Täglich schreibt er 15 bis 20 englische Gedichte; der 33. Gedichtband Taking Leave ist soeben aus der Druckerei gekommen.

Hans Steinacker, langjähriger Wegbegleiter und sehr geschätzter ehemaliger Verlagsleiter des Aussaat Verlages und dann des Brendow Verlages, hat eine Rezension zu den neu aufgelegten Lebenserinnerungen David Jaffins verfasst:

 

Die Liste der veröffentlichten Bücher von David Jaffin ist beachtlich, namentlich die seiner englischsprachigen Titel. So ungewöhnlich wie seine umtriebige Schreib- und auch Vortragsaktivität ist sein Leben. Der quirlige Zeitgenosse verblüfft in jeder Weise. Als Junge jüdischer Eltern mit Wurzeln in Osteuropa ist er mit zwei Schwestern in dem heißen Schmelztiegel New York aufgewachsen. Dort wurde der Baseball-Amerikaner zum Dichter David, der nach dem Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und  Psychologie zum Dr. phil. promoviert wurde.

Jaffin hat nicht nur geografisch einen sehr weiten Weg zurückgelegt. Stationen waren nach seiner Bekehrung das Theologiestudium in Tübingen, das ihn als lutherischer Pfarrer mit bewusst pietistischer Prägung nach Württemberg führte.

Mit anschaulichem Humor gewährt er uns Einblick in seine Lebensphasen. Dabei kann es sich nicht versagen, immer wieder seine Ehefrau Rosemarie aus Bayern als den guten Engel seiner ungewöhnlichen Führung ins Gespräch zu bringen.

Was hätte er nicht noch alles zu erzählen, wenn er sich zu einer umfangreicheren Biografie hätte hinreißen lassen.

In seinen fast halbjährlich in Englisch erscheinenden Gedichtbänden verarbeitet er in expressionistischer Sprache alltägliche Impressionen. Der Sprachkünstler lyrischer Wortkaskaden, ebenfalls auch ein großer Liebhaber des Gottesvolks Israel, lässt uns an seiner kulturellen Begeisterung teilhaben. Ein Gemälde  von Carragio, ein Smetana-Quartett oder ein Roman von Dostojewski sind für ihn gute Gaben Gottes.

Erstellt am 1. Dezember 2014 von

ERF Medien in Wetzlar begleitet mit seinen Angeboten in Radio, Fernsehen und Internet durch die Adventszeit. Vom 1. Dezember an öffnen die beiden Radioprogramme ERF Plus und ERF Pop täglich ein Türchen. Auf ERF Plus ist jeden Morgen in der Sendereihe Aufgeweckt nach 6.30 Uhr (Wh. nach 7.30 und 8.30 Uhr) eine Kurzgeschichte aus dem Neufeld-Buch 24 Türen zur Ankunft des Königs von Vera Klaunzer zu hören.

 

neufeld-verlag_24-tueren-zur-ankunft-des-koenigs_klaunzer_cover-rgb

 

Donnerstags vor den Adventssonntagen werden zudem in der Sendereihe Aufgeweckt (ERF Plus) morgens um 6.40 Uhr (Wh. 7.40 und 8.40 Uhr) zwei Dual 4.1-Radiogeräte für den digitalen Empfang verlost.

Am Donnerstag, 4. Dezember, um 16 Uhr in der Reihe Calando plaudert Moderatorin Ulrike Schild mit Hörern über ihre Lieblings-Weihnachtslieder.

„Frohe Weihnachten: Jesus klingelt“ heißt eine dreiteilige Reihe in der Serie Lesezeichen auf ERF Plus. Am Donnerstag, 11. Dezember, um 15 Uhr ist Teil 1 zu hören. Ungewöhnliche Weihnachtsgeschichten von Susanne Niemeyer helfen, uns mit Weihnachtsstimmung zu erfüllen. Bunt, herzerwärmend und fantasievoll. Teil 2 folgt am 12. Dezember, Teil 3 am 13. Dezember.

Bei ERF Pop wird jeden Tag ein „Spruch des Tages“ folgen, der auf den ERF Pop Facebook-Adventskalender hinweist. Der virtuelle Türöffner auf Facebook gibt 24 Impulse in Wort und Bild zum Sinn von Weihnachten. Auch hierbei ist das Buch von Vera Klaunzer Grundlage.

Im Fernsehprogramm von ERF Medien werden ab dem 1. Advent Feiertagsgottesdienste ausgestrahlt. Zu sehen sind die Gottesdienste am Sonntag, 30. November, um 11.30 Uhr und Sonntag, 7. Dezember, um 11 Uhr. Diese beiden Ausstrahlungen wurden vorab im Fernsehstudio von ERF Medien in Wetzlar aufgezeichnet. Am 3. Advent (14. Dezember), um 11.30 Uhr gibt es einen Gottesdienst aus der evangelisch-lutherischen Kirche „Zum guten Hirten“ in Elmshorn. Am 4. Advent, Sonntag, 21. Dezember, um 11 Uhr wird ein Gottesdienst mit Mitarbeitern des ERF in Wetzlar ausgestrahlt. Die Fernsehsendungen sind zu sehen bei Bibel TV sowie im Internet unter www.erf.de. Die ERF Gottesdienste werden auch auf ERF Plus (sonntags 10 und 14 Uhr) ausgestrahlt.

Erstellt am 14. November 2014 von

Advent

 

Hier im Neufeld Verlag gibt es auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender:

Pünktlich ab Montag, 1. Dezember stellen wir jeden Morgen auf unserer Facebook-Seite ein Buch (oder etwas anderes) aus dem Neufeld Verlag vor. Wenn Sie (jeweils bis 24 Uhr) den „Gefällt mir“-Button klicken, nehmen Sie automatisch an der Verlosung des jeweiligen Titels teil.

Gleich am folgenden Tag geben wir die Gewinner auf Facebook bekannt. Die bitten wir dann jeweils, uns mit einer E-Mail an info@neufeld-verlag.de ihre Anschrift mitzuteilen, damit wir die Gewinne verschicken können.

Viel Spaß also bei Ihrer adventlichen Entdeckungsreise und beim “Türchen öffnen” – machen Sie mit und laden Sie Ihre Freunde dazu ein!

 

(Kennen Sie übrigens schon den neuen Begleiter durch den Advent, Vera Klaunzers Büchlein 24 Türen zur Ankunft des Königs? Es lohnt sich …)

Erstellt am 14. November 2014 von

Hier geht es zu Folge 1!

 

Der britische Autor Simon Parke hat John Bunyans Klassiker Die Pilgerreise mit Randis Reise ein modernes Gesicht verliehen. Hier im Blog bringen wir einige Auszüge zum Kennenlernen.

 

590 998_Poster_Randis-Reise_A3

 

Weiter geht es mit dem Kapitel Die dritte Station (ab Seite 32):

 

Wo bin ich?«, fragte sich PILGERIN, das Gesicht an einen Felsen gepresst, auf dem ein Käfer fröhlich in der Sonne saß. Wo immer sie sich befand, sie fühlte sich gut. Sie hatte tiefer geschlafen als zu Hause, wo ihr Schlaf nicht immer ruhig war.

Langsam kamen ihr die jüngsten Ereignisse wieder in Erinnerung. Da waren die Tiger gewesen, das Drama auf der Klippe und eine seltsame Begegnung mit einer Ratte namens Veronica. Ach ja, und davor war sie ziemlich unhöflich zu GERNRAT SENFGEB und TUSSI FLITTER gewesen. Und davor hatte sie alles, was ihr vertraut war, zurückgelassen und sich auf eine hirnverbrannte Reise zum Himmel begeben. Was war nur in sie gefahren?

Erst kürzlich, so erinnerte sie sich, hatte sie zu der Ratte gesagt, sie sei müde und brauche Schlaf, und die Ratte hatte erwidert, das sei eine gute Idee. Aber jetzt war sie hellwach und nahm seltsame Geräusche in ihrer Umgebung wahr. Da war ein Summen, Klingeln und Rasseln von Karussellmusik, Löwen brüllten, Seehunde husteten, Pferde schnaubten, Hunde bellten, und Menschen lachten fröhlich. Das konnte nur eines bedeuten: Ein Zirkus war in der Nähe.

»Höchste Zeit für ein wenig Ablenkung, finde ich!«, sagte PILGERIN, während sie sich dem fröhlichen Treiben näherte.

»Nur hereinspaziert, meine Damen und Herren!«, rief ein Mann mit einem zwirbeligen Schnurrbart und verschmitzten Augen mit lauter Stimme. Er trug einen Zylinder aus glänzendem Stoff, einen Gehrock und eine ordentlich gebügelte Kaschmirhose. »KANNABIS’ Halluzinatorischer Psycho-Zirkus bietet Unterhaltung und Zerstreuung am laufenden Band und ohne Ende!«

Als er PILGERIN entdeckte, eilte er auf sie zu.

»Du, junge Dame!«

»Ja?«

»Wünschst du dir nicht eine Pause von der Realität?«

»Ich weiß nicht«, erwiderte sie. »Ich bin auf dem Weg zum Himmel.«

»Das ist doch dasselbe! Deine Reise ist vorbei. Dies ist der Himmel!«

»Wirklich? Ich hatte mich auf eine etwas längere Suche eingestellt.«

»KANNABIS’ Halluzinatorischer Psycho-Zirkus ist der Himmel auf Erden!«

Sein Gesicht kam ihr unangenehm nahe, und PILGERIN roch seinen Zwiebelatem, aber hey, die Menschen waren eben unterschiedlich, und den Zirkus hatte sie immer geliebt. Doch ob dies tatsächlich der Himmel war, da hatte sie so ihre Zweifel. Natürlich hatte sie keine Ahnung, wie der Himmel aussah – ich meine, wer konnte das schon wissen? Doch wenn der Himmel am Ende ein Zirkus war, welchen Zweck erfüllte er dann? Sie beschloss, das Thema anzusprechen.

»Zirkusse machen viel Spaß«, sagte sie, »aber sie schienen mir nie besonders, nun ja, nützlich.«

»Nützlich?«, schnaubte er. »Du redest wie ein Bischof in einer Talkshow, ernst und langweilig!«

Dieser Vorwurf traf ins Schwarze, und PILGERIN errötete vor Scham.

 

Erstellt am 12. November 2014 von

Wer nur auf die Löcher starrt, verpasst den Käse, hieß das erste Buch von Sabine Zinkernagel.

Es machte uns mit dieser sehr besonderen und doch auch wieder ganz normalen Familie bekannt und erwarb der Autorin auf Anhieb eine ansehnliche Lesergemeinde.

Im Sommer erschien nun ein weiteres Buch aus der Feder von Sabine Zinkernagel: Von Dolomiten im Vorgarten und anderen Herausforderungen – Mehr von der Familie mit zwei besonderen Kindern.

 

neufeld-verlag_von-dolomiten-im-vorgarten-und-anderen-herausforderungen_zinkernagel_cover_rgb

 

Auch in ihrem zweiten Buch erzählt Sabine Zinkernagel mit Witz und Ehrlichkeit von den immer wieder neuen Herausforderungen ihres turbulenten Familienalltags mit zwei behinderten Söhnen und einem quirligen Ehemann.

Inzwischen stehen weitere Veranstaltungen fest, an denen die Autorin ihr Buch vorstellen wird:

Mittwoch, 26.11.2014 um 19.00 im Korczak-Haus Weißwasser (Straße der Jugend 35). Bei dieser Lesung gibt es übrigens ein Experiment: Sie wird mit Klangschalen begleitet, um manche Gedanken bei den Zuhörern noch etwas länger “nachklingen” zu lassen …

Dienstag, 2.12.2014 um 15.00 Uhr in der evangelischen Kirche Boxberg/Oberlausitz

Donnerstag, 15.1.2015 um 19.30 Uhr im Alten Pastorat der St-Johannis-Kirchengemeinde Hamburg-Eppendorf

 

Beide Bücher sind auch als E-Book erhältlich – „Löcherkäse“; „Dolomiten“.

Erstellt am 5. November 2014 von

Wir alle wissen: Es gibt Worte, die uns übel mitspielen. Und es gibt Worte, die gut tun.

Anni Dyck erzählt in ihrem Buch Gute Worte sind Bäume – ins Erdreich des Herzens gepflanzt: Sätze, die mein Leben prägten von der Wirkung solcher ermutigenden und hilfreichen Worte in ihrem Leben. Empfangen von Freunden, von Kritikern, aus Gottes Wort und manchmal auch direkt aus seinem persönlichen Reden.

Entstanden ist so nicht nur ein lebendiges und persönliches Stück Missions- und Reich-Gottes-Geschichte aus über 50 Jahren, sondern auch eine Anregung, selbst über Sätze nachzudenken, die das eigene Leben geprägt haben.

Als ich dieses Buch und die Idee dahinter vor einiger Zeit im Rahmen eines Nachmittags einer 60-plus-Gruppe vorstellte, begannen sofort die Augen zu leuchten: Fast jedem fallen da eigene Erfahrungen ein; Worte, die hilfreich waren oder verletzt haben – und oft über Jahre begleiten.

 

Gute Worte sind Bäume

 

Wenn Sie selbst Senioren-Gruppen o. ä. leiten, dann wäre das doch mal ein spannender Anstoß zum Gespräch: Für welche Sätze in meinem Leben bin ich dankbar? Und welche unguten Worte will ich endlich vergeben und loslassen?

Aktuell hat Anni Dyck, immerhin Jahrgang 1931, signalisiert, dass sie sogar in den kommenden Wochen für Lesungen und Veranstaltungen zur Verfügung steht („ich bin gesund und habe gerade Zeit“). Wenn Sie Interesse an solch einer inspirierenden Begegnung haben, melden Sie sich gerne bei uns im Verlag.

Ich habe noch selten ältere Menschen erlebt, die dermaßen wach und aufgeweckt sind …

Hier kann man sich vorab schon mal ein Radio-Porträt von ERF Medien über Anni Dyck anhören.

  • Bild

    Bücher und Literatur von christlichen Autoren

    Für den Neufeld Verlag ist es ein besonderes Anliegen, dass unsere Autorinnen und Autoren selbst überzeugte Christen sind und die Dinge aus dieser Perspektive betrachten. Christ sein bedeutet auch, immer wieder über den Tellerrand der eigenen Gemeinde zu schauen. Die Autoren im Neufeld Verlag geben dabei wertvolle Impulse und tragen zum Meinungs- und Gedankenaustausch bei.

  • Unser Online-Shop umfasst das komplette Programm. Hier können Sie in Ruhe durch christliche Literatur zu Glaube, Religion, Theologie, Spiritualität, Kirche und Gemeinde stöbern oder auch per Schnellsuche nach einzelnen Büchern oder Themen suchen. Viel Vergnügen beim Neufeld Verlag!

    • Christliche Bücher
    • Christliche Literatur
    • Christlicher Verlag
    • Christliche Bücherstube
    • Christliche Gedichte
    • Christliche Autoren