Down-Sportlerfestival in Frankfurt

Erstellt am 13. Februar 2014 von

Die Vorbereitungen für das 12. Deutsche Down-Sportlerfestival am 17. Mai in Frankfurt am Main laufen bereits auf Hochtouren.

Das umfassende Angebot wird dieses Jahr noch erweitert um einen Kung-Fu-Workshop sowie eine Geschwisterolympiade der Stiftung „FamilienBande“ für Kinder mit Down-Syndrom zusammen mit ihren Geschwistern.

Auch Prof. Dr. Holm Schneider, Autor des neuen Buches „Was soll aus diesem Kind bloß werden?“ 7 Lebensläufe von Menschen mit Down-Syndrom, wird ein Seminar halten und signiert seine Bücher am Info-Stand des Neufeld Verlages.

Eine größere Anzahl von Essensständen wird diesmal übrigens dazu beitragen, dass das Warten deutlich kürzer wird.

Alle weiteren wichtigen Informationen findet man unter www.down-sportlerfestival.de. Wir freuen uns schon, viele von Ihnen in Frankfurt zu treffen! Und wir haben an unserem Stand auch wieder Luftballons, Aufkleber und Lesezeichen dabei …


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.