Inspirierend: Uwe Heimowski

Erstellt am 20. September 2013 von

Uwe Heimowski, Pastor und Autor (zum Beispiel im Neufeld Verlag), war kürzlich zu Gast im ERF Fernsehen. In der Sendereise „Inspiriert“ hat Moderator Stefan Loß sich auf die Suche begeben, was den „Mutmacher“ Uwe Heimowski inspiriert. Diese Tage ist er freilich voll mit der bevorstehenden Bundestagswahl beschäftigt – er ist in Teilzeit nämlich Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich. Der auch Neufeld-Autor ist. Gemeinsam haben die beiden ja kürzlich das Buch Mission: Verantwortung – Von der Heilsarmee in den Bundestag veröffentlicht.
Was hat Frank Heinrich bewogen, aufs politische Parkett zu wechseln? Wie viel Christsein verträgt die Politik überhaupt? Und wieviel Politik verträgt das Christsein? Im Gespräch mit seinem Freund und Weggefährten Uwe Heimowski steht Frank Heinrich offen Rede und Antwort.
Die Inspiriert-Sendung kann man sich übrigens hier online anschauen.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.