Jetzt halte lauschend still

Erstellt am 22. März 2012 von

Heute ist der Geburtstag von Jochen Klepper. In seinem Mittagslied heißt es:

Der Tag ist seiner Höhe nah.

Nun blick zum Höchsten auf,

der schützend auf dich niedersah

an jedes Tages Lauf.

 

Wie laut dich auch der Tag umgibt,

jetzt halte lauschend still,

weil er, der dich beschenkt und liebt,

die Gabe segnen will.

Kleppers Lieder und Gedichte finde ich schon lange ungemein inspirierend, Dass wir im vergangenen Herbst und rechtzeitig zum Klepper-Jahr 2012 eine Biografie (Markus Baum: Jochen Klepper) herausgeben konnten, stimmt mich daher besonders dankbar.

Hier noch eine Kundenrezension aus einem Online-Shop:

Bücher über mutige und geradlinige Menschen im Dritten Reich gibt es schon viele. Besonders über die im Widerstand.
Doch war es auch möglich, Größe im Verborgenen zu zeigen? Markus Baums gut geschriebene Biographie des Dichters Jochen Klepper gibt Einblicke in sein Leben, sein Wirken und sein Schreiben. Das Buch zeigt, dass auch Größe im Verborgenen möglich ist.
Im Laufe des Buches versteht es Markus Baum, den inneren Befindlichkeiten Kleppers und den äußeren Tatsachen genügend Raum zu geben. Man erfährt beim Lesen viel Neues und noch mehr über Jochen Kleppers Werdegang.
Dabei gelingt es Markus Baum durch seine Sprache und durch seine Worte, die Vielschichtigkeit von Klepper aufzuzeigen und lebendig werden zu lassen. Ohne das Grauen im Alltag zu vernachlässigen und ohne den Menschen Jochen Klepper zu vernachlässigen.
Ein wirklich lohnenswertes Buch.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.