Mein Schwager – ein Märtyrer: Bereits in der zweiten Auflage

Erstellt am 5. Februar 2010 von

Mein Schwager - ein MärtyrerIm Juni legten wir 3.000 Exemplare von Wolfgang Hädes bewegendem Buch „Mein Schwager – ein Märtyrer. Die Die Geschichte des türkischen Christen Necati Aydin“ auf; nun ist die zweite Auflage erschienen. Hier einige Stimmen zu diesem außergewöhnlichen Buch:

»Die Biographie verdeutlicht nicht nur das Wechselbad der Gefühle, als Konvertit in der Türkei zu leben, sondern auch, wie sich die Beziehung zu Gott trotz mancher Krisen zur kompromisslosen Nachfolge festigt … Ein gut lesbares Buch, das nicht nur interessante Einblicke in die türkische Kultur bietet, sondern auch danach fragt, wofür es sich zu leben – und zu sterben – lohnt.«

Johannes Weil, pro – Christliches Medienmagazin 4/2009

»Wolfgang Hädes Buch ist ein Zeitzeugnis, das betroffen macht. Es ist zugleich ein zutiefst persönliches Buch, das dennoch ganz bewusst jede falsche Sentimentalität meidet. Kurzum, es ist in jeder Hinsicht lesenswert.«

Andreas Laska, Katholische SonntagsZeitung

»Ihr Buch ist ein starkes Glaubenszeugnis und ich hoffe auf viele Leser, die sich davon ansprechen und ermutigen lassen.«

Hermann Gröhe, CDU-Generalsekretär

»Von menschlicher Größe zeugt es, dass die Botschaft des Autors nicht der Ruf nach Rache und Vergeltung ist, sondern vielmehr ein glaubwürdiges Plädoyer für Vergeben und Versöhnung, für Toleranz und Mitmenschlichkeit. Das hat mich persönlich sehr beeindruckt.«

Bertram Hilgen, SPD, Oberbürgermeister der Stadt Kassel (Partnerstadt von Izmit)

»Doch es ist nicht ganz einfach, ein Märtyrerbuch zu schreiben, ohne in die Genres Crime und Hagiographie zu verfallen. Aber statt Voyeurismus und eine ›Hab’s-doch-schon-immer-gewusst-wie-böse-die-Muslime-sind‹-Haltung hervorzurufen, ist es Wolfgang Häde gelungen, einen realistischen und zugleich seelsorgerlichen und zu Glauben und Zeugnis ermutigenden Bericht zu schreiben – ein Buch, das berührt und beflügelt.«

Heidi Josua, Evangelische Ausländerseelsorge

»Hädes Buch ist nicht nur eine gut zu lesende, spannende Biografie, sondern vermittelt auch einen Eindruck vom Alltag türkischer Christen.«

Lukas M. Baumann, respect/// 05, Herbst 2009

»Ein besseres Zeugnis (neben der Bibel natürlich) kannst du keinem nach der Wahrheit suchenden Türken und fragenden Menschen in die Hand drücken.«

Dr. Karlheinz Stahl, ehemaliger Schulkamerad

»Als ich das Buch las, dachte ich: Ich hätte Necati gerne persönlich kennengelernt.«

Eine deutsche Christin

»Es hat mich sehr gefreut, dass mein Schwager dieses Buch über Leben und Sterben meines Mannes Necati geschrieben hat. Dass das Zeugnis meines geliebten Mannes eine Ermutigung und Herausforderung für viele Menschen geworden ist, bedeutet für mich Ehre und Freude.«

Semse Aydin, Witwe von Necati Aydin

Link zum Buch:



 

Kommentare

  1. Ein Buch, das ich gerne jedem in die Hand drücken möchte, der sich interessiert und engagiert dafür, wie Gott sein Reich weltweit baut!

 

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.