Michael Frost & Alan Hirsch: Der wilde Messias

Erstellt am 26. Februar 2009 von

Viele Christen wollen die Kirche der postmodernen Welt neu erfinden. Die Botschaft von Michael Frost und Alan Hirsch lautet stattdessen: zurück zu Jesus. Nicht der harmlose Kirchenfenster-Jesus mit Heiligenschein und verklärtem Blick, sondern der wilde, ungezähmte, radikal barmherzige, immer überraschende Messias der Evangelien muss die Mission und Gestalt der Kirche prägen.

Ungezähmt und radikal

Der wilde Messias - Michael Frost & Alan HirschIn diesem Buch fragen die Autoren, welche Rolle der Jesus der Evangelien heute in der Christenheit spielt. Sie nehmen uns auf eine Reise mit, die uns selbst und unser Verständnis von Mission transformieren kann und zum Kern dessen führt, was Kirche ausmacht. Dabei sprechen Michael Frost und Alan Hirsch nicht von Reformation, sondern von einer radikalen Neugründung: zurück zum Grundstein der Kirche – Jesus selbst.

„Unser Christsein ist geprägt von vielen Jesusbildern unserer Kindheit, unserer Kirche oder unserer Erfahrung. Aber wie ist Jesus wirklich? Frost und Hirsch versuchen, den ursprünglichen Jesus der Evangelien neu zu entdecken. Das Ergebnis ist gleichermaßen unbequem, spannend und wichtig.
Pflichtlektüre für engagierte Christen!“
Tobias Faix

„Der wilde Messias ist eine Einladung, die Evangelien mit neuen Augen zu lesen und zu lernen, dem wilden und radikalen Jesus nachzufolgen und es ihm gleich zu tun. Engagiert und herausfordernd!“
Stuart Murray

„Wer auch nur ein wenig an den Fragen einer missionalen Kirche interessiert ist, der erfährt hier, worum es dabei vor allem geht – theologisch und praktisch.“
Dan Kimball

Herausgegeben von novavox – Netzwerk für missionale Gemeindeinnovation.

Das Buch “Der wilde Messias” von Michael Frost & Alan Hirsch ist in unserem Online-Shop für christliche Bücher zum Preis von 14,90 € erhältlich.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.