Was lesen Sie am Vorlesetag?

Erstellt am 22. Oktober 2013 von

Am Freitag, 15. November 2013 findet bereits der zehnte bundesweite Vorlesetag statt.

„Setzen Sie gemeinsam mit uns ein Zeichen für das Lesen. Die Teilnahme ist denkbar einfach: Jeder kann anderen an allen erdenklichen Orten vorlesen“, so die Initiatoren DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn. Wie schön, dass wir in einem freien Land leben!

In Köln liest an diesem Tag Silke Schnee aus dem wunderbaren neuen Buch Prinz Seltsam und die Schulpiraten, und zwar um 16.00 Uhr im Kölner Künstler Theater (Grüner Weg 5 / Melatengürtel, 50825 Köln). Veranstaltet wird diese Lesung von KÄNGURU, dem Stadtmagazin für Familien in KölnBonn.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.