Wenn wir werden wie die Kinder …

Erstellt am 12. Februar 2013 von

Auf dem Weg zum Kindergarten liegt frischer Schnee, es ist glatt. Livia nimmt meine Hand, macht die Augen zu und schlittert vorwärts. „Schau mal, Papa!“ Nach ein paar Metern öffnet sie die Augen: „Jetzt ist wieder hell.“ Ich: „Haste denn gar keine Angst, wenn du die Augen zumachst?“ Livia: „Nein … (lacht)! Ich bin doch an deiner Hand, Papa.“

… lernen wir Gott zu vertrauen.

Uwe Heimowski

 


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.