Würde Jesus bei IKEA einkaufen?

Erstellt am 28. Februar 2013 von

Autor Tobias Faix

 

Gewinnen Sie eine Lesung mit Tobias Faix in Ihrer Buchhandlung!

Würde Jesus?

 

Würde Jesus bei IKEA einkaufen? lautet der provokativ-spitze Titel eines Buches von Tobias Faix, das sich zu einem erfolgreichen Backlist-Titel des Neufeld Verlages gemausert hat. Die Herausforderungen zur ganzheitlichen Nachfolge aus der Feder des bekannten Bloggers, Autors, Theologen und Referenten kommen an, keine Frage. Und sie setzen in Bewegung – was uns freut! Nun ist soeben die vierte Auflage seines Buches erschienen, und aus diesem Anlass können Buchhändler eine Lesung mit dem Autor in ihrer Buchhandlung gewinnen.

Was Sie tun müssen, um zu gewinnen? Ganz einfach, präsentieren Sie das Buch Würde Jesus bei IKEA einkaufen? in Ihrer Buchhandlung und schicken Sie uns ein Foto davon (gerne per E-Mail an info@neufeld-verlag.de) – unter allen Einsendern verlosen wir eine Lesung mit Tobias Faix. Termin und Charakter der Veranstaltung werden mit dem Autor abgestimmt; bei der Werbung unterstützen wir Sie gerne; für Sie entstehen weder Honorar noch Reisekosten. Einsendeschluss ist der 31. März 2013.

Würdest du?

 

Ergänzend gibt es übrigens auch noch ein Praxisbuch: Würdest du bei IKEA einkaufen? 4×3 Aktiveinheiten zur ganzheitlichen Nachfolge. Die Herausgeber Tobias Faix, Heiko Metz und Andreas Schuss sowie Studierende aus Marburg haben Ideen und Herzblut eingebracht, damit dieses Buch bunte, vielfältige und spannende Impulse für den Alltag mit Jesus liefert. Und sie haben die praktischen Aktiv-Tipps selbst ausprobiert, die dabei helfen, Jesus ganzheitlich nachzufolgen.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.