Bücher rund um die Bibel: Den Alltag aus einer anderen Perspektive betrachten

Erstellt am 19. Mai 2009 von

Das Buch der Bücher ist bekanntlich die Bibel. Dennoch gibt es Millionen christlicher Autoren und Autorinnen, die sich in ihren Büchern direkt oder indirekt mit dem Inhalt der Bibel auseinandersetzen. Die Bibel selbst ist Ausgangspunkt vieler Erfahrungen und Erkenntnisse, die das weitere Leben vieler Autoren und Autorinnen entscheidend geprägt haben.

Das Buch der Bücher – die Bibel – bekommt Konkurrenz

Bücher zum Thema Bibel beschäftigen sich natürlich mit deren unmittelbarem Inhalt. Wie zeitlos oder zeitgebunden sind ihre Aussagen wirklich? Wie können wir Gottes Wort deuten und verstehen? Die Bibel wirft viele Fragen auf, sie beantwortet aber mindestens genau so viele. Dass es also derart viele (Begleit-)Bücher zur Bibel gibt, scheint nur mehr als verständlich.

Andere Bücher haben erst auf den zweiten Blick etwas mit der Bibel zu tun. Viele christliche Autoren und Autorinnen verarbeiten in ihren Werken Aspekte ihres Glaubens, beispielsweise im Hinblick auf die Erziehung der eigenen Kinder oder im Umgang mit dem Tod eines geliebten Menschen. So facettenreich wie die Bibel ist, sind also auch die Bücher, die sich mit ihr beschäftigen.

Bücher zur Bibel ermöglichen neue Perspektive

Jeder Leser und jede Leserin wird darin etwas finden, dass seinen oder ihren christlichen Glauben bestärkt und neue Seiten daran aufzeigt. Bücher zur Bibel sind aber auch für diejenigen empfehlenswert, die gewisse Aspekte des Lebens einfach aus einem anderen Blickwinkel betrachten wollen. Schließlich ist die Bibel zwar das, aber längst nicht das einzige Buch der Welt.

Kategorie:  

Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.