Da bricht was auf …

Erstellt am 30. Mai 2014 von

„Dein Reich komme! Da bricht was auf …“ So lautet das Motto des Deutschland-Treffens der GGE, der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evanglischen Kirche, das noch bis Sonntag in Chemnitz stattfindet.

Morgen früh, am Samstag, 31. Mai 2014, ist dann auch Dr. Heinrich Christian Rust mit einem Referat vertreten: „Das Reich Gotes besteht nicht in Worten, sondern in Kraft: Die transformierende Kraft Gottes“.

 

Heinrich Christian Rust

 

Heiner Rust ist Pastor in Braunschweig und geschätzter Referent und Autor. Im Neufeld Verlag ist aktuell sein Buch Geist Gottes – Quelle des Lebens: Grundlagen einer missionalen Pneumatologie lieferbar (wir stehen kurz vor der zweiten Auflage).

 

Geist Gottes - Quelle des Lebens

 

Darin bietet der Autor eine gut verständliche Orientierung und fordert heraus, das umfassende Wirken des Heiligen Geistes in dieser Welt, in der Kirche und in jedem einzelnen Menschen neu wahrzunehmen.

Jürgen Moltmann meint dazu:

„Ein faszinierendes, sehr persönlich geschriebenes und gut lesbares Buch. Lebensberichte und theologisches Denken des Heiligen Geistes wechseln ab. Man liest immer weiter, denn man spürt das Fließen des Geistes in Gefühlen und Gedanken. Es handelt sich um die beste deutsche Einführung in die Mitte pfingstlicher und charismatischer Bewegungen, die dem Christentum neue Zukunft erschließen. Der Verfasser bewegt sich auf der Höhe der internationalen theologischen Entdeckung und Diskussionen über Person und Wirken des Geistes Gottes. Eine missionale Pneumatologie, die sich keine Gemeinde und kein Theologe entgehen lassen sollten.“


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.