Das Wort Gottes gestern und heute

Erstellt am 25. Mai 2009 von

„Das Wort Gottes bleibt ewig bestehen“, heißt es in der Bibel. Und tatsächlich hat die Heilige Schrift seit rund 2000 Jahren nichts von ihrer Popularität verloren. Noch heute ist sie das weltweit am meisten gelesene Buch. Schätzungen zufolge werden jedes Jahr 300 Millionen Exemplare der Bibel verkauft – das Wort Gottes verbreitet sich also nach wie vor unaufhaltsam auf dem gesamten Globus aus.

Die Bedeutung vom Wort Gottes selbst erleben und erfahren

Das Wort Gottes ist uns in zwei Teilen überliefert worden, im Alten und Neuen Testament, die die Grundlage des christlichen Glaubens bilden. Das Wissen um diese Inhalte rückt in der heutigen Gesellschaft allerdings teilweise in den Hintergrund. Immer weniger Kinder kennen die Geschichte hinter dem alljährlichen Weihnachtsfest. Und dass der „Osterhase“  kommt, um Eier zu verstecken, ist für sie eine Selbstverständlichkeit geworden.

Das Wort Gottes und seine wahre Bedeutung wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rufen ist daher ein Aspekt christlicher Literatur – wenn auch nur ein kleiner. So facettenreich wie Das Wort Gottes präsentieren auch christliche Autoren und christliche Autorinnen ihre Erfahrungen mit ihrem Glauben und dem Wort Gottes.
Um die umfassende Bedeutung vom Wort Gottes auch nur ansatzweise zu begreifen, beschäftigen sich nach wie vor tausende Wissenschaftler mit der Bibel.  Was Das Wort Gottes aber für jeden einzelnen von uns bedeutet, müssen wir selbst erfahren. Eine erste Anregung kann uns aber beispielsweise christliche Literatur liefern.

Kategorie:  

Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.