Er ist da: Conny Wenks Kalender 2015!

Erstellt am 23. Juli 2014 von

Wenn ich morgens ins Büro komme, fällt mein Blick … auf den Wandkalender A little extra von Conny Wenk. Die strahlenden Gesichter, urigen Schnappschüsse und charmant in Szene gesetzten Kinder und Jugendlichen mit Down-Syndrom samt ihren glücklichen Familien zaubern einem fast automatisch ein Lächeln ins Gesicht. Ich kann es immer noch nicht richtig fassen, was die Bilder mit einem machen!

 

neufeld-verlag_a_little_extra2015_wenk_rgb_low

 

Vor wenigen Tagen ist jetzt die 2015er Ausgabe des Kalenders A little extra erschienen. Ich kann alle verstehen, die auf diese charmanten Impulse von der Wand nicht mehr verzichten wollen! Die einzelnen Monatsblätter für 2015 kann man sich hier anschauen.

Sie merken schon: Wir sind einfach begeistert von diesen Bildern! Das Gute ist: Die Fotografin und Herausgeberin Conny Wenk verlost noch bis Donnerstag Abend, 20.00 Uhr fünf Exemplare davon. Jetzt schnell auf ihrer Facebook-Seite den entsprechenden Beitrag zum Kalender 2015 kommentieren und mitmachen …

Und wenn Sie glauben, Ihre Chancen auf einen Gewinn sind nicht allzu groß – natürlich kann man den Kalender jederzeit direkt hier bestellen.

Sie können sich natürlich auch mit befreundeten Familien zusammen tun und eine Sammelbestellung aufgeben (schon ab 5 Stück gibt’s günstige Mengenpreise).

Wenn Sie lieber beim Buchhändler Ihres Vertrauens bestellen: jeder Buchhändler sollte den Kalender ganz unkompliziert bei seinem Großhändler oder direkt bei uns im Verlag bzw. bei unseren Logistikpartnern ordern können.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.