Himmlisch Plaudern wird ein Jahr alt

Erstellt am 17. April 2009 von

Am 21. April 2009 ist es so weit: Die kostenlose Internetplattform Himmlisch-Plaudern feiert ihren ersten Geburtstag. Himmlisch Plaudern bietet zweierlei: eine christliche Community, in der bestehende Freundschaften gepflegt und neue Freunde gefunden werden können, sowie die Möglichkeit, die Liebe seines Lebens unter Christen kennen zu lernen. Damit begeisterte die Plattform innerhalb dieses ersten Jahres bereits 5.000 Nutzer.

Die Verantwortlichen von Himmlisch Plaudern freuen sich über das rasche Wachstum und die gute Resonanz auf die Seite. Im Mai wird schon das 3. Chattertreffen stattfinden, das von engagierten Usern aus Eigeninitiative geplant und durchgeführt wird.

Es ist viel los bei Himmlisch Plaudern: In den Foren mit über 700 verschiedenen Themen hat jeder die Möglichkeit, sich mit anderen Christen über das Leben, die Liebe und den Glauben auszutauschen oder Gebetsanliegen mitzuteilen. Während im Forum eifrig über Lieblingsbibelstellen öffentlich diskutiert wird, nutzen viele die Funktionen der Community zum privaten Austausch. Dabei können erste Kontakte durch virtuelle Lächeln geknüpft und über Chat, kurze Popup-Nachrichten oder Mails vertief werden. In aussagekräftigen Nutzerprofilen mit Fotoalben, Galerien und Interviews zu Lebens- und Glaubensfragen stellen sich die User einander vor.

Dass Himmlisch Plaudern als Möglichkeit zur Partnersuche funktioniert, wird Tobias Zschöckner, Gründer der Plattform, immer wieder berichtet: „Das Schönste für mich ist von Erfolgsstorys zu hören und zu spüren, dass Gott auf der Seite wirkt.“ Seit nur einem Jahr haben sich schon über 5.000 Nutzer registriert. Gemessen an der Zahl der Nutzer, die online sind, ist Himmlisch Plaudern nach einem Jahr die größte christliche Community für Singles und Freunde. Teil des Erfolgrezeptes ist dabei, dass das Angebot konsequent kostenfrei ist. Mehr als 2.000.000 mal im Monat wird die Plattform von evangelischen Christen aus Landes- und Freikirchen genauso wie von Katholiken aufgerufen.

„Die Seite wird immer mehr von den Nutzern mitgestaltet“, berichtet Tobias Zschöckner. So wurden zum Beispiel T-Shirts mit dem Logo der Plattform von Mitgliedern entworfen, die gleich zum 3. Chattertreffen von Himmlisch Plaudern im Mai getragen werden können.

Besonders wichtig ist Tobias Zschöckner die Zusammenarbeit mit bestehenden christlichen Vereinen, Firmen und Institutionen: „Ich bin begeistert, dass immer mehr Kooperationen mit Himmlisch Plaudern entstehen und freue mich auf jeden neuen Partner.“ Nach dem ersten aufregenden, erfolgreichen und gesegneten Jahr dürfen die kommenden Geburtstage der täglich wachsenden Community mit Spannung erwartet werden.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.