Schlagwort-Archiv: Bestseller

 

Erstellt am 13. Mai 2015 von

Zugegeben, wenn ich mir neue Bücher kaufe, orientiere ich mich kaum an Bestsellerlisten. Wir alle wissen: Nur die Tatsache, dass ein Buch häufig gekauft wurde, muss leider gar nichts mit seiner Qualität zu tun haben …

Trotzdem ist es natürlich interessant, mal einen Blick auf jene Listen zu werfen: Was hat andere Leserinnen und Leser besonders interessiert? Welche Bücher erreichten letztlich am meisten Menschen? Und manchmal steckt auf den Bestsellerlisten auch tatsächlich ein Buch, das zu entdecken sich lohnt …

Hier sind also unsere zehn meistverkauften Titel von Januar bis März 2015:

 

 

1. Adam Hamilton, 24 Stunden – Der Tag, der die Welt veränderte (erschienen 2014, 2. Auflage 2015)

 

2. Holm Schneider, Ein Baby im Bauch (erschienen 2015)

 

neufeld-verlag_ein-baby-im-bauch_schneider_cover_rgb

 

3. Adam Hamilton, 24 Stunden – Impulse für 40 Tage (erschienen 2014, 2. Auflage 2015)

4. Silke Schnee/Heike Sistig, Die Geschichte von Prinz Seltsam – Mini-Ausgabe (erschienen 2014, 2. Auflage 2015)

5. Josef Ben-Eliezer, Meine Flucht nach Hause (erschienen 2015)

 

neufeld-verlag_meine-flucht-nach-hause_ben-eliezer_cover_rgb

 

6. Silke Schnee/Heike Sistig, Die Geschichte von Prinz Seltsam (erschienen 2011, 4. Auflage 2015)

7. Ute Paul, Die Rückkehr der Zikade – Vom Leben am anderen Ende der Welt (erschienen 2015)

neufeld-verlag_die-rueckkehr-der-zikade_paul_cover_rgb

 

8. Conny Wenk, Außergewöhnlich (erschienen 2013, 2. Auflage 2015 in Vorbereitung)

9. Holm Schneider, „Was soll aus diesem Kind bloß werden?“ 7 Lebensläufe von Menschen mit Down-Syndrom (2. Auflage 2014)

 

neufeld-verlag_was-soll-aus diesem-kind-bloss-werden_schneider_cover_rgb

 

10. Silke Schnee/Heike Sistig, Prinz Seltsam und die Schulpiraten (erschienen 2013)

 

Erstellt am 20. Januar 2015 von

Zugegeben, wenn ich mir neue Bücher kaufe, orientiere ich mich kaum an Bestsellerlisten. Wir alle wissen: Nur die Tatsache, dass ein Buch häufig gekauft wurde, muss leider gar nichts mit seiner Qualität zu tun haben …

Trotzdem ist es natürlich interessant, mal einen Blick auf jene Listen zu werfen: Was hat andere Leserinnen und Leser besonders interessiert? Welche Bücher erreichten letztlich am meisten Menschen? Und manchmal steckt auf den Bestsellerlisten auch tatsächlich ein Buch, das zu entdecken sich lohnt …

Hier sind also unsere zehn meistverkauften Titel im vergangenen Jahr:

 

 

1. Vera Klaunzer, 24 Türen zur Ankunft des Königs (erschienen 2014)

 

2. Holm Schneider, „Was soll aus diesem Kind bloß werden?“ 7 Lebensläufe von Menschen mit Down-Syndrom (2014)

 

neufeld-verlag_was-soll-aus diesem-kind-bloss-werden_schneider_cover_rgb

 

3. Adam Hamilton, 24 Stunden – Der Tag, der die Welt veränderte (2014)

 

neufeld-verlag_24-stunden_hamilton_cover_rgb

 

4. Silke Schnee/Heike Sistig, Die Geschichte von Prinz Seltsam – Mini-Ausgabe (2014)

 

5. Silke Schnee/Heike Sistig, Die Geschichte von Prinz Seltsam (2011)

 

6. Conny Wenk, Wandkalender A little extra 2015 (2014)

 

7. Stefan Vatter, Finden, fördern, freisetzen – Die Gabe des apostolischen Dienstes (2014)

 

8. Conny Wenk, Außergewöhnlich (2013)

 

Aussergewoehnlich

 

9. Eugene H. Peterson, „Nimm und iss …“ Die Bibel als Lebensmittel (2014)

 

10. Manfred Engeli, Makarios – Der Weg, ein glücklicher Mensch zu werden (2011)

 

 

 

Erstellt am 21. Mai 2014 von

Bereits 2010 erschienen, ist Die Stimme des Königs – Eine dramatische Reise nach Hause nach wie vor gefragt (immerhin landete es 2013 auf Platz 7 unserer meist verkauften Bücher).

Der kanadische Autor und Pastor Brad Huebert erzählt darin seine eigene Geschichte – wie er befreit wird von einem Christsein, das vor allem aus Regeln und Pflichten besteht. Und wie er jetzt erlebt, dass Glaube Beziehung bedeutet. Dass der christlicher Glaube vor allem darauf basiert, dass wir bei Gott willkommen sind (Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist! lautet ja die Philosophie des Neufeld Verlages …)

 

neufeld-verlag_die-stimme-des-koenigs_huebert_autorenfoto_sw

 

Acht Jahre lang hat er an dem Manuskript gefeilt, um zu Papier zu bringen, was ihn bewegte. Dann hat er das komplette Manuskript verworfen und innerhalb von 14 Tagen Die Stimme des Königs geschrieben. Als Form hat er eine Parabel gewählt.

Offenbar trifft er damit einen Nerv – Hueberts Buch wird leidenschaftlich weiter empfohlen, in Hauskreisen miteinander gelesen und inspiriert immer wieder neue Leserinnen und Leser.

Zur dritten Auflage hatten wir im Anhang Fragen zur Vertiefung und für das Gespräch ergänzt, die Brad Huebert uns zur Verfügung gestellt hatte. Nun liegt das Buch seit wenigen Tagen bereits in der vierten Auflage vor. Für Freunde des elektronischen Lesens ist es auch als E-Book erhältlich.

Wir wünschen weiterhin anregende Lektüre!

 

neufeld-verlag_die-stimme-des-koenigs_huebert_cover_rgb_e-book

Erstellt am 11. März 2014 von

Im Gespräch mit Valentin Schweigler, Geschäftsführer der Evangelischen Buchhandlung Holstenstraße in Hamburg

VSchweigler 2 14_low

 

Eugene Petersons neues Buch „Nimm und iss …“ Die Bibel als Lebensmittel ist Ende Januar erschienen – und Sie haben einen Monat später schon über 50 Exemplare davon verkauft. Wie machen Sie das, Herr Schweigler?

Valentin Schweigler: Wir kannten das Buch schon in der englischen Ausgabe „Eat this Book – A Conversation in the Art of Spiritual Reading“, bevor es jetzt auch auf Deutsch erschienen ist. Eugene Petersons (Bild unten) Art, an die Bibel heranzugehen, hat uns selbst inspiriert und begeistert. So haben wir sofort „getrommelt“, als das Buch im Januar ausgeliefert wurde.

EugenePeterson2007

Facebook, Newsletter und Artikel auf unserer Homepage sind eine gute Methode, um eine Buchempfehlung weiterzugeben. Die Leser mögen es, wenn sie wissen, wer hinter einem Buchtipp steht.

 

Aber das war doch sicher noch nicht alles?

Valentin Schweigler: Natürlich haben wir “Nimm und iss …” auch im Schaufenster auffällig dekoriert. Im Laden machen wir mit Plakaten und einem Stapel Bücher noch einmal darauf aufmerksam.

 

590 987_Motiv-Poster_Peterson_Nimm-und-iss_A3

 

… und an der Kasse?

Valentin Schweigler: Richtig, an der Kasse liegen ebenfalls einige Exemplare des Titels.

 

Das klingt ja, als ob Sie hier „mal eben“ Ihren eigenen Bestseller machen. Aber so ist es ja vermutlich auch: Sie sind von diesem Buch selbst begeistert – und erzählen Ihren Kunden dann auch besonders gerne davon.

Valentin Schweigler: Ja, besonders wirksam ist tatsächlich die persönliche Empfehlung im Kundengespräch. Wir merken immer wieder, dass die Leute persönliche Empfehlungen von uns fast erwarten! Wenn wir etwas mit Herzblut empfehlen – dann wird es oft auch gleich gekauft …

 

Vielen Dank für dieses Interview, lieber Herr Schweigler – und weiterhin viel Erfolg!

 

Außen 5_low

Die Evangelische Buchhandlung Holstenstraße in Hamburg: „Unsere Kunden erwarten geradezu unsere Empfehlung …“

Erstellt am 30. November 2013 von

Es ist ja unser Glück als Verlag, dass wir uns nicht in erster Linie von den Zahlen bestimmen lassen, welchen Büchern und Medien wir uns widmen. Und das tun wir dann mit großer Leidenschaft. Aber natürlich spielen Umsätze und Verkaufszahlen und überhaupt betriebswirtschaftliche Fakten eine wichtige Rolle und es macht uns Spaß, uns die aktuellen Top Ten hin und wieder genauer anzuschauen.

Hier also die Titel aus dem Neufeld Verlag, die in den letzten Monaten am stärksten gefragt sind:

neufeld-verlag_wer-nur-auf-die-loecher-starrt-verpasst-den-kaese_zinkernagel_cover-rgb_e-book

Platz 1: Sabine Zinkernagel, Wer nur auf die Löcher starrt, verpasst den Käse – Aus dem Leben mit zwei besonderen Kindern (auch als E-Book erhältlich)

 neufeld-verlag_die-geschichte-von-prinz-seltsam_schnee_cover_3D

Platz 2: Silke Schnee und Heike Sistig, Die Geschichte von Prinz Seltsam

 

 „wohl die erfolgreichste kollektive Hilfsaktion in Frankreich für Juden“

Platz 3: Hanna Schott, Von Liebe und Widerstand – Das Leben von Magda & André Trocmé (auch als E-Book erhältlich)

 

neufeld-verlag_tollkirschen-und-brombeereis_dalinger_cover_e-book

 

Platz 4: Franziska Dalinger, Tollkirschen und Brombeereis (auch als E-Book erhältlich)

 

 

 neufeld-verlag_aussergewoehnlich_wenk_cover_3D

 

Platz 5: Conny Wenk, Außergewöhnlich

 

A little extra 2014

 

Platz 6: Conny Wenk, Wandkalender A little extra 2014

 

neufeld-verlag_die-stimme-des-koenigs_huebert_cover_rgb_e-book

 

Platz 7: Brad Huebert, Die Stimme des Königs – Eine dramatische Reise nach Hause (auch als E-Book erhältlich)

 

 neufeld-verlag_erben-des-schweigens_dittrich_cover_e-book

 

Platz 8: Sabine Dittrich, Erben des Schweigens (auch als E-Book erhältlich)

 

Geist Gottes - Quelle des Lebens

 

Platz 9: Heinrich C. Rust, Geist Gottes – Quelle des Lebens: Grundlagen einer missionalen Pneumatologie

 

Prinz Seltsam und die Schulpiraten

 

Platz 10: Silke Schnee und Heike Sistig, Prinz Seltsam und die Schulpiraten

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Autorinnen und Autoren!

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.