Uwe Heimowski bei ProChrist: „Zweifeln und Staunen“

Erstellt am 19. März 2009 von

Vom 29. März bis 5. April findet die Großveranstaltung ProChrist unter dem Motto „Zweifeln und Staunen“ in Chemnitz statt. Das heißt, eigentlich findet sie in zahlreichen Sälen Deutschlands und Europas statt, weil viele Kirchen und Gemeinden sich daran beteiligen und das Programm aus Chemnitz per Satellit empfangen.

Ulrich Parzany, Pfarrer und CVJM-Generalsekretär im Ruhestand, wird an diesen Tagen einladen, intensiver über den christlichen Glauben nachzudenken und sich persönlich mit der Frage nach Gott zu beschäftigen (äußerst empfehlenswert!).

An einem Abend steht auch Uwe Heimowski, ein christlicher Autor des Neufelds Verlages, als Interviewgast auf der Bühne. Dazu passend ist sein Buch „Ich bin dafür! 44 Mutmacher für den Alltag“ soeben in der dritten Auflage erschienen. Herzlichen Glückwunsch, Uwe!


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.