Meine rechten Hände

Erstellt am 9. Februar 2013 von

König der Lebensfreude

 

König Roland – Im Rollstuhl durchs Universum, so lautet der Titel des berührenden Buches über ein eingeschränktes und doch erfülltes Leben, das vor einem Jahr im Neufeld Verlag erschien. Roland Walter kam 1963 mit einer spastischen Lähmung zur Welt. Roland Walter ist ein König der Lebensfreude, und das Bild oben unterstreicht das eindrücklich. Wir sind stolz, dass wir als Verlag mit Roland Walter zusammenarbeiten dürfen.

Roland Walter ist weit davon entfernt, sich nur mit sich und seiner Behinderung zu beschäftigen. Er ist europaweit unterwegs als Autor, Performer, Fotograf, Model und Referent – und gibt vielen Menschen so etwas von der ansteckenden Lebensfreude weiter, die er selbst so beeindruckend verkörpert. Der gelernte Kaufmann engagiert sich außerdem seit vielen Jahren für ein Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Inklusion ganz konkret!

Seit einigen Jahren lebt Roland Walter in einer eigenen Wohnung in Berlin. Im Alltag wird er von Assistenten unterstützt. In seiner Autobiografie erzählt er ein wenig davon. Doch nun hat er eine Broschüre verfasst, in der er vor allem für andere Menschen mit Behinderung ausführlich schildert, wie sich das Leben mit Assistenten im Alltag gestaltet (auf einmal ist man z. B. Arbeitgeber …): Meine rechten Hände – Leben mit Assistenten.  Ich hatte das Vorrecht, im Herbst einen Mann kennenzulernen, der durch Roland Walters Beispiel ermutigt wurde, ebenfalls zuhause auszuziehen und sein eigenständiges Leben mit Hilfe von Assistenten zu leben. Inspirierend!

Die Broschüre ist für 4 Euro plus Versandkosten bei Roland Walter erhältlich; auf seiner Website oder per E-Mail an roland@roland-walter.de kann man sie bestellen. Online gibt es auch eine Leseprobe.

Danke, Roland!


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel ist voll von Geschichten und Bildern darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er eine Menge Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

    Für uns hat unser Slogan eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern.

  • Dennoch ist unsere Welt weit davon entfernt, Menschen mit Behinderung grundsätzlich willkommen zu heißen – vielen wird nicht mal gestattet, überhaupt zur Welt zu kommen. Und von gelebter Inklusion, dem echten Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap in allen Bereichen unseres Alltags, sind wir auch noch ein gutes Stück entfernt. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.