140. Geburtstag Gandhis

Erstellt am 24. September 2009 von

Am 2. Oktober ist der 140. Geburtstag von Mohandas Karamchand Gandhi, bekannt als Mahatma Gandhi. Er ist vor allem bekannt für seine kategorische Ablehnung von Gewalt und die Konsequenz und Unbeirrbarkeit, mit der er daran festgehalten hat. Wer Richard Attenboroughs legendären Gandhi-Film gesehen hat, bekam einen lebhaften Eindruck von der Beharrlichkeit, mit der Gandhi sich ein Leben lang engagiert hat – etwa für Gerechtigkeit in Südafrika, wo er von 1893 bis 1914 lebte; für die Unabhängigkeit Indiens, die 1947 tatsächlich gelang; und für ein friedliches Miteinander von Gläubigen unterschiedlicher Religionen.

Auch wenn Gandhi sich nicht als Christ bezeichnete (aber offenbar sehr vertraut war mit den Evangelien und dem, was Jesus Christus lehrte), können Christen sehr wohl von seiner Weisheit und Hingabe lernen. Am 30. Januar 1948 wurde er von einem Fanatiker erschossen.

Kategorie:  

Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.