Christliche Meditation kann Ruhe in Ihr Leben bringen

Erstellt am 14. Oktober 2009 von

Christliche Meditation kann eine Oase der Ruhe in Ihrem Leben sein! Sie glauben das nicht? Dann lesen Sie diesen Beitrag und lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen. Vielleicht können Sie am Ende des Beitrags erkennen, wie christliche Meditation auch Ihnen helfen kann.

Christliche Meditation – Mehr Entspannung und Erholung durch Christus

Die christliche Meditation ist nicht neu. Das Leben vieler Menschen ist heute viel zu schnelllebig und ruhelos. Die Zeit für das Wesentliche fehlt, alles dreht sich scheinbar immer schnell um einen selbst. Dann kann christliche Meditation helfen, zur Ruhe zu kommen und durchzuatmen.

Was bedeutet meditieren überhaupt? Meditieren ist eine Art „frei werden“. Es ist eine Art Ruhephase von der Rastlosigkeit, vom Jagen und Hetzen. Beim Meditieren geht es darum, innezuhalten, zur Besinnung zu kommen und Zeit für Stille zu spüren. Für die christliche Meditation kommt noch der entscheidende Aspekt des Spürens der Gegenwart Gottes hinzu.

Christliche Meditation schon vor mehr als tausend Jahren

Die christliche Meditation hat nichts mit neumodischen Tendenzen zu tun. Schon vom heiligen Benedikt, der 547 verstarb, wird berichtet, dass er sich nach Schwierigkeiten und Turbulenzen an einen einsamen und stillen Ort zurückzog, um „unter den Augen Gottes“ zu sich selbst zu kommen. Im Buch Bist du es, Gott? „ von Wolfgang J. Bittner geht es darum nicht den inneren Fragen nach Denken und Gebet auszuweichen, sondern sich ihnen zu stellen. Eine Übersicht der Bücher im Neufeld-Verlag über christliche Meditation finden Sie in unserem Online-Shop.

Kategorie:  

Tags: ,


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.