Die Spiritualität im Alltag neu entdecken

Erstellt am 29. September 2009 von

Für Spiritualität im Alltag fehlt den meisten Menschen einfach die Zeit. Zu sehr sind wir eingebunden in die täglichen Tagesabläufe und Aufgaben, die jeder von uns zu bestreiten hat. Dabei kommt der Glaube und das Hören auf die innere Stimme oftmals viel zu kurz. Mit Büchern lässt sich die Spiritualität im Alltag unter Umständen neu entdecken.

Spiritualität im Alltag ist wie das Betreten eines besonderen Raumes

Spiritualität im Alltag – das ist zunächst einmal ein abstrakter Begriff. Was bedeutet Spiritualität und wie kann ich sie im Alltag leben? Pater Eckhard Bieger stellt sich die Spiritualität wie folgt vor:

Für ihn bedeutet Spiritualität das Eintreten in eine spezielle Aura und einen besonderen Raum. Er beschreibt im Video, dass die christliche Spiritualität auf den Geist Gottes ausgerichtet ist und durch seinen Geist auch inspiriert wird. Doch wie lässt sich diese Inspiration im Alltag entdecken? Im Neufeld-Verlag haben wir zum Thema Spiritualität im Alltag zwei Bücher, die Sie interessieren könnten.

Spiritualität im Alltag durch das Lesen von Büchern entdecken

Eine Spiritualität im Alltag kann natürlich nicht allein nur durch das Lesen von Büchern hergestellt werden. Doch die Bücher von Emmanuel Jungclaussen und Bruder Lorenz können Ihnen beim Finden von Spiritualität im Alltag helfen. Bruder Lorenz schreibt von der Sehnsucht der Menschen Gott zu begegnen und den Schwierigkeiten dieses Ziel zu erreichen. Jungclaussen berichtet vom Weg Jesu Christi direkt in unsere Mitte.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.