Dr. Howard Zehr, Jahrgang 1944, ist Professor of Restorative Justice in Harrisonburg (Virginia/USA) und gilt als der „Großvater“ restaurativer Gerechtigkeit. Inzwischen hat er dieses alternative Konzept weltweit in über 25 Ländern vorgestellt und seine konkrete Umsetzung begleitet, darunter in Japan, Nordirland, Großbritannien, der Ukraine oder Neuseeland.

Hier geht’s zur Website des Autors