Lukas 15 auf der Bühne

Erstellt am 22. Dezember 2017 von

Haben Sie es schon entdeckt?

In seinem Buch Der ganz andere Vater – Die Geschichte vom verlorenen Sohn aus nahöstlicher Perspektive zeigt Kenneth E. Bailey, wie Jesus in der Geschichte vom verlorenen Sohn auf atemberaubende Weise von der Vaterliebe Gottes erzählt. Neben einem spannenden (!) Kommentar zu Lukas 15 und arabischen Kalligrafien enthält dieses Buch auch ein Theaterstück.

 

 

 

Die Projektgruppe der Kirchengemeinde Wart-Ebershardt & JMS Altensteig bereitet sich derzeit bereits zum zweiten Mal auf eine Aufführung dieses Stückes vor. Premiere ist am Samstag, 14. April 2018 (ca. 19.00 Uhr, Turnhalle, 72213 Altensteig-Wart), eine weitere Aufführung ist geplant für Sonntag, 10. Juni 2018 (ca. 17.00 Uhr, JMS-Zentrum, 72213 Altensteig).

Gemeinden im Umkreis bis zu 300 km können die Schauspieler gerne und zu überschaubaren Kosten einladen (Fahrt, ggf. Unterkunft, Verpflegung, Spenden zur Deckung weiterer Unkosten und zur Unterstützung von ausgewählten Projekten). Interessierte können sich dazu unverbindlich melden bei A. Müller, Wildberger Str. 2, 72224 Ebhausen, Tel. 0 74 58/13 24, mueller-oder-was@web.de.


Kommentare sind geschlossen.

  • Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist!

    Das wär’s, oder? Am Ende sehnen wir alle uns danach, willkommen zu sein. Die gute Nachricht: Bei Gott bin ich willkommen. Und zwar so, wie ich bin. Die Bibel birgt zahlreiche Geschichten und Bilder darüber, dass Gott uns mit offenen Armen erwartet. Und dass er nur Gutes mit uns im Sinn hat.

    Als Verlag möchten wir dazu beitragen, dass Menschen genau das erleben:

    Bei Gott bin ich willkommen.

  • Unser Slogan hat noch eine zweite Bedeutung: Wir haben ein Faible für außergewöhnliche Menschen, für Menschen mit Handicap. Denn wir erleben, dass sie unser Leben, unsere Gesellschaft bereichern. Dass sie uns etwas zu sagen und zu geben haben.

    Deswegen setzen wir uns dafür ein, Menschen mit Behinderung willkommen zu heißen.