Die Politik des Leibes Christi

Als Gemeinde zeichenhaft leben

14,90 

14,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 3 bis 5 Werktage

Gemeinde als Vorbild einer versöhnten Gemeinschaft

Wie ein roter Faden zieht sich Gottes leidenschaftlicher Wunsch durch die Bibel, die Gemeinschaft mit den Menschen wiederherzustellen. Als schließlich die christliche Gemeinde entsteht, wird manches davon schon Wirklichkeit.

Und so sind das Wesen der Gemeinde und ihr Handeln Zeichen des anbrechenden Reiches Gottes und zugleich ein Vorbild für die Gesellschaft: Diese versöhnte Gemeinschaft wünscht sich Gott für alle Menschen!

John Howard Yoder zeigt, wie schon die frühe Kirche verkörpert und kommuniziert, was Gott mit der Welt im Sinn hat – und inwiefern das auch heute für Gemeinden gilt.

  • Abendmahl,
  • Taufe,
  • ethische Entscheidungsfindung,
  • Gabenvielfalt und
  • Redefreiheit

spielten im Leben der frühen Kirche eine zentrale Rolle. Spuren davon finden sich zwar bis heute, doch ihre umfassende soziale und ethische Bedeutung ist verdeckt von jahrhundertealten Ritualen und Interpretationen.

Anhand dieser fünf Konkretionen deckt John Howard Yoder die ursprüngliche Bedeutung des zeichenhaften Handelns der Gemeinde auf und zeigt, wie entscheidend die Wiedergewinnung dieser Praxis für das gesellschaftliche Zeugnis der Kirche heute ist.

„Kein Gemeindebuch hat mich im vergangenen Jahr nachhaltiger beschäftigt.“

Thomas Härry in AUFATMEN

„Ein prophetisches Buch, das sogleich die Frage nach der Wirkkraft des Evangeliums in der gegenwärtigen Gesellschaft provoziert.“

Hans Steinacker in IdeaSpezial „Lesen, hören & sehen“

„In seinem bahnbrechenden Büchlein entwickelt Yoder eine Sakramentstheologie, die in besonderer Weise den Verkündigungscharakter der Gemeinde gegenüber der ,sie beobachtenden’ Welt herausarbeitet.“

Alfred Neufeld

Die Politik des Leibes Christi

14,90 

14,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 3 bis 5 Werktage